MTB: Herzogenhorn

Zeit: 06:14h Fahrtzeit
Höhenmeter: 2134hm
Strecke: 76km

Herzhafte Schwarzwaldtour von Freiburg zum Feldberg, Herzogenhorn, Schauinsland und zurück.

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/2015/09/2015-09-20_Herzogenhorn.gpx“]

Von Freiburg geht es über Kirchzarten nach Oberried. Hier – immer noch auf der Teerstrasse/Radweg – in das Zastlertal.
Die Straßen werden schmäler, der KFZ Verkehr hört auf.
Es geht Richtung Rinken / Hinterzarten und dann weiter oben Richtung Zastlerhütte/Wilhelmerhütte und Feldberg.

DSC_0822

Ich fahre am Feldberggipfel knapp vorbei /Todnauer Hütte und gehe direkt zum Feldberg-Ort abwärts.

DSC_0826

– Um dann erneut auf die Grafenmatt aufzusteigen. Am Olypilazentrum vorbei kommt dann der Schlussanstieg auf das Herzogenhorn. Normalerweise eine blendende Weitsicht auf die Alpen, bietet sich heute wegen der tiefen Wolken lediglich der Schwarzwald an. Sehr schöne Umgebung.

DSC_0827

DSC_0829

DSC_0830

Heute geht es nicht zurück auf die Grafenmatt und Stübenwasen, ich möchte die Todnau-Variante probieren.

Auf einem sehr schönen Weg, teils Trail, geht es auf dem Südlichen Kammrücken des Fahlertals Richtung Todnau.

DSC_0832

DSC_0831

Der Trail endet oberhalb von Todnau am MTB Park und der Schlittenbahn.

DSC_0834

Fluchs ein Stück Kuchen gegessen, es deutet sich an, dass einige Höhe verloren wird, bevor man wieder auf dem Schauensland steht und nach Hause abfahren kann.

Supertrai nach Todnau, gefolgt von einem jetzt doch anstrengenden Aufstieg auf den Notschrei/Schauinsland.
DSC_0834

Auf gewohntem Terrain geht es dann zurück über Horben und Au nach Freiburg.
DSC_0836