Allgemein,  Häfen

Frankreich: Port Cros, Porqueroles

Am Ostende von Port Cros in der Anse de Port Man. Diese Bucht ist durch die gegenüberliegende Ile du Levant gegen fast alle Windrichtungen (außer Nordost) geschützt und dementsprechend auch besucht (leider manchmal auch von Motoryachten, die dann den Generator die ganze Nacht über laufen lassen). Für Boote bis 60 cm Tiefgang gibt es dort jedoch noch ein besondres Schmankerl, eine kleine Bucht innerhalb der Anse auf 6°24«49«« O und 43°00«49«« N, wo man fast immer ungestört liegen kann.

Bei starkem Ostwind gibt es außer der Anse de Port Man sowohl auf Porquerolles als auch auf dem Festland einige geschützte Liegeplätze: Auf Porquerolles südlich der Pointe Lequin auf 6°13«03«« O und 43°00«36«« N und in der südlichen Bucht des Langustiers auf 6°10«08«« O und 42°59«57«« N

Auf dem Festland in den Buchten nördlich des Forts Bregançon (der Sommerresidenz des Französichen Präsidenten) z.B. 6°17«53«« O und 43°06«30«« N (Felsen an der südlichen Einfahrt). Allerdings werden hier seit neuestem Eintrittsgebühren für den Strand erhoben ( 8 FFr p. Person), wenn man mit dem Beiboot an Land geht.
Autor:???