• Allgemein,  Segeln

    „Vieux Bateau“ Chevroux – Nationalfeiertag Schweiz

    „Vieux Barteau“ in Chevroux = „Ehrwürdige Zusammenkunft im Rhythmus des Windes“ – Das Treffen der alten Boote „vieux bateau“  ist mehr als ein Rennen, es ist eine Gelegenheit, schöne Stunden mit Freunden zu verbringen. CHEVROUX: Am Wochenende des 5.-6. August organisierte der Cercle de la voile de Chevroux sein traditionelles Treffen alter Boote, an dem mit uns 39 Segler teilnahmen. Am Samstag verließen wir um 15:00 Uhr den Hafen von Chevroux, Regattastart 15:30.  Bei sonnigem Himmel fand die erste Etappe des Rennens statt.Am Sonntag musste der zweite Durchgang wegen starker Windböen abgesagt werden. Der erste Preis des Rennens ging an Roro!!! mit Mony und Markus an Bord, gefolgt von Urs…

    Kommentare deaktiviert für „Vieux Bateau“ Chevroux – Nationalfeiertag Schweiz
  • Allgemein,  Fliegen

    Rumänien mit Dachzelt und Gleitschirm

    Anreise über Andelsbuch und Drautal Warten auf gutes Wetter Timisoara Burg Hunedoara & Daker Ausgrabungen (Sarmizegetusa Regia) Parang Gebirge, Clopotiva Herkulesbad / Eisernes Tor Donau Transalpina 67c, Fluggebiet Rapa Rosie Transvaragasan 7c, Bären, Valful Paltinu Schloss Peles Hermannstadt, Freilicht- und Brukenthalmuseum Brasov, Gleitschirmfliegen, WPC, Bunloc und Poastavaru Schloss Brann (Drakulaschloss), Kirchenburg Viscri Biertan & Schäßburg, Salzbergwerk Praid Bicaz Schlucht & Bicaz See Voronez Kloster & Balaban Viseu de Sus Gleitschirm-Fluggebiet Rimetea Karlsburg & Arad Rückreise über Ungarn, Königssee und Andelsbuch Gesamtkilometer: ca. 6260km Rumänien: ca. 3500km Zeitraum: Ende Juni/Anfang Juli 2023 Teil1 – Timisoara bis Peles Castle Teil2 – Peles Castle bis Arad Rumänien hat eine eigene Währung – Lei.…

    Kommentare deaktiviert für Rumänien mit Dachzelt und Gleitschirm
  • Allgemein

    Rückreise – Neusiedler See, Königssee, Innsbruck und Andelsbuch

    Rückreise über den Königssee & Jenner Innsbruck, Bad Hindelang und Andelsbuch.   Noch eine kurze Visite am Neusiedler See Dann Richtung Königssee / Jenner / Watzmann   Am Bergretter vorbei durch Straßensperrung über Innsbruck    zurück in Andelsbuch – vor dem Wochenende ist noch Ruhe

    Kommentare deaktiviert für Rückreise – Neusiedler See, Königssee, Innsbruck und Andelsbuch
  • Allgemein

    Rumänien: Karlsburg und Arad

    Zunächst die riesige Karlsburg und dann die letzte Stadt in Rumänien. Hier habe ich mir eine „ganz normale“ Stadt ausgesucht, sozusagen kurz vor der Grenze. Es ging zunächst am Papa Rosie vorbei… Richtung Karlsburg Kunst am Haus…     In der Karlsburg   Arad        

    Kommentare deaktiviert für Rumänien: Karlsburg und Arad
  • Allgemein,  Fliegen

    Rumänien: Fluggebiet Rimetea

    Endlich war das Wetter wieder fliegbar. Es ging daher weiter nach Westen in das Fluggebiet Rimetea. Es gibt einige Startplätze – z.b. gegenüber an der Bergkette. Hohler Startplatz auf ca. 1140m Hier kann auch Strecke geflogen werden, dieser Teil der Karpaten sieht freundlicher und nicht so raus aus. Ich stehe am Landeplatz des – denke ich – Hauptstartplatzes in der Abendsonne.   kurz vor Sonnenaufgang – noch Nebel im Tal     Dann Hike zum Startplatz. Der Weg ist wenig markiert aber gut erkennbar. Bis fast oben auch auf Kommod sichtbar. Aufstieg c.a. 600hm   Am Startplatz ist bereits einer der einheimischen Piloten. Vor dem Start wird noch das am…

    Kommentare deaktiviert für Rumänien: Fluggebiet Rimetea
  • Allgemein

    Rumänien: Voronez Kloster & Balaban Viseu de Sus

    Kloster Voronez – bekannt als Weltkulturerbe. Aus meiner Sicht etwas übertrieben… Das Kloster bzw. die Klosterkirche ist schon beeindruckend und sehr gut bemalt. viele Besucher und noch viel mehr Stände um Andenken zu erstehen.     Balaban Viseu de Sus eine alte Holzabbaustrecke mit Dampfbetriebenen Zügen ist für Touristen noch in Betrieb. Ein großes Gelände mit zahlreichen Wagons, Locs und Häuser werden als Freilichtmuseum ausgestellt. Für eine Bahnfahrt war ich zu spät dran… dann ging es über einen nicht allzu hohen Karpatenpass wieder zurück Richtung Westen. mit Skigebiet  

    Kommentare deaktiviert für Rumänien: Voronez Kloster & Balaban Viseu de Sus
  • Allgemein

    Rumänien: Bicaz Schlucht & Bicaz See

    Zunächst am „Red Lack“ vorbei gehts Richtung Nord-Ost wieder auf die Karpaten zu.   schöner Wege am See entlang (man sollte am oberen Ende Wandern, am unteren gibts Rummel satt. schöne tiefe Schlucht mit enger Straße – die Bicaz Schlucht   an dieses Gebirge kommt man nur mit langen Fußmärschen heran – hierzu war mir das Wetter zu schlecht. Der wunderschöne Bicaz-See   Stellplatz traumhaft Am See sehr nette Rumänen getroffen (mit Deutscher Nummer auf Boot und Auto). Zum Essen eingeladen worden, Unterhaltung dreisprachig. Rumäne konnte Deutsch, seine Frau/Freundin English und der zweite Rumäne nur rumänisch… oft so gesehen, das Heu wird vielerorts nicht eingebracht sondern direkt auf dem Feld…

    Kommentare deaktiviert für Rumänien: Bicaz Schlucht & Bicaz See
  • Allgemein

    Rumänien: Biertan & Schäßburg, Salzbergwerk Praid

    Die berühmteste Kirechenburg Rumäniens ist Biertan. Hier der Zugang über eine übersachte Holztreppe. die Kirche einfach. bekannt die Tür mit dem komplizierten Schloss – das dahinterliegende Zimmer war ziemlich kahl, da muss es ein potentes Geheimfach gegeben haben um so einen Aufwand mit dem Schloss zu treiben.     Schäßburg – Rathaus, schön auf einem hochgelegenen Platz und gut geplflegt Blick auf die „Neustadt“     Altstadt   Treppe der „Studententreppe“ – das Schulzentrum liegt gute 100hm höher als die Altstadt.     Salzbergwerk Plaid: unglaubliche 51Mrd. Tonnen Salz wurden hier abgebaut. Wie immer waren die Römer natürlich ebenfalls anwesend, kannten das Salzvorkommen und haben es abgebaut. In ein inzwischen…

    Kommentare deaktiviert für Rumänien: Biertan & Schäßburg, Salzbergwerk Praid
  • Allgemein

    Rumänien: Schloss Brann (Törzburg, Drakulaschloss), Kirchenburg Viscri

    Das „Dracula“ Schloss Bran in Transylvanian muss natürlich besucht werden… Hier ist gut Betrieb. Eintritt wird mit Automaten bezahlt (49Lei), Parken 3Lei/h. Im Inneren haben Sie für ein gutes Entgelt (50 Lei/10€) einen schönen Pfad durch die gesamte Burg angelegt. Der Burg merkt man schon an, dass Sie aus dem Mittelalter stammt. Zimmer niedrig, Gänge eng, im winter sicherlich kalt (hat Dracula bestimmt nicht so interessiert…). Dieser ist angeblich nur sehr kurz in dieser Burg gewesen.   Zuviele Pizzen sollte man hier nicht gegessen haben um diesen Gang hochzukommen.     Übernachtung bei der Kirchenburg Viscri, sehr ruhig und angenehm. ein kleines ursprünglich gelassenes Dorf nutzt die Bekanntheit der Burg.…

    Kommentare deaktiviert für Rumänien: Schloss Brann (Törzburg, Drakulaschloss), Kirchenburg Viscri