Allgemein,  Fliegen

Rumänien: Transalpina 67c, Rapa Rosie

Für den berühmten Karpatenpass/Strasse 67c, die Transalpina gab es leider kein so gutes Wetter.
Nachts gesperrt geht es auf über 2100m hoch und in langen Kilometern durch die Wildnis wieder herunter.

 

 

 

Am Ende der Transalpina liegt neben Sebes (Mühlbach) der malerische Felsen Rapa Rosie.
Hier konnte ich zum ersten Mal fliegen. Zunächst ein Abgleitet morgens.
Am Nachmittag kam der Wind aus der richtigen Richtung und ein wenig Soaren war möglich.

Fliegen: Startplatz an der rechten Seite des Felsens auf der gerade noch zu sehenden Wiese. Einfach und groß.
91m Höhenunterschied, ein steiler Anstieg. Landemöglichkeiten vielfach, am einfachsten auf dem Parkplatz.
Ich war alleine hier, zum perfekten Soaren hat ein ticken mehr Wind gefehlt.


Camp auf der großen Wiese vorm Felsen.
 

Kommentare deaktiviert für Rumänien: Transalpina 67c, Rapa Rosie