Allgemein,  Häfen

Günstige Landliegeplätze in Italien

Ernst W. Barth: Günstige Landliegeplätze in Italien

Wer in der Adria einen günstigen Liegeplatz für seinen Kat oder Tri sucht, sollte einmal mit der Werft ,,Marina Stella“ (www.marinastella.it; Marina Stella, Via del Fiume 9, I-33056 Palazzolo del Stella (UD); Tel. int.+0431-589 288) Kontakt aufnehmen. Diese Werft liegt am Fluß Stella, der in die Lagune von Marano (bei Lignano) mündet. Hier hat sich inzwischen eine Flotte von über einem Dutzend Kats und Tris angesammelt. Die Preise sind, verglichen mit anderen Anbietern von Landliegeplätzen rund um die Adria, recht gemäßigt. Für meine Snowgoose 37 zahle ich für 2005 rund 2800.- ?, raus- und reinheben inklusive. Die Travellifts packen bis zu 7,5m breite Kats und noch breitere können mit einem hauseigenen Autokran an Land gesetzt werden. Wasser- und Stromanschlüsse sind vorhanden. Man sollte vorsichtshalber, je nach Platz, etwas längere Kabel und Schläuche haben, 30m reichen aber nach meiner Erfahrung immer.

Es gibt hier auch eine Wassermarina, die zu den schönsten in der Adria zählt. Sie liegt in einem Altwasserarm der Stella, mitten im Park einer alten Patriziervilla. Liegeplätze hier sind aber nur schwer zu bekommen, die Preise entsprechen denen anderer Marinas in dieser Gegend. Beide Anlagen sind umzäunt und abgesperrt, die Werft durch Flutlicht erhellt.

Einziger Wermutstropfen ist die Zufahrt. Nein, nicht daß man sechs Kilometer den von einem Naturschutzgebiet umschlossenen Fluß hinauffahren muß, dessen Strömungsgeschwindigkeit je nach Tide bei 0,5 – 2Kn liegt – das ist der vergnügliche Teil! Leider aber liegt vor der Mündung der Stella in die Lagune eine (gekennzeichnete) Barre, die bei Normalwasserstand an einigen Stellen nur noch wenig mehr als einen Meter Tiefe aufweist. Bei Hochstand sind es je nach Mondphase bis zu 1,7m – für Multihulls kein Problem.

Ernst W. Barth