Häfen

  • Allgemein,  Häfen

    Italien: Cariati

    Position: 39°29’,90 N 16°57’,18 E Ansteuerung problemlos Tag/Nacht, auch bei hohem Seegang. Der Fischerhafen wurde inzwischen zur Marina ausgebaut. Stege mit Strom und Wasser sowie Bewachung. Sanitäre Anlagen zufriedenstellend, Duschen vorhanden, Tagespreise c.a. 30EUR /Tag mit 11m Kat Langzeittarife attraktiv. Der Hafen wird seit 2013 Privat betrieben. Der Hafen ist mit dem Molenausbau sehr sicher und Wintergeeignet. Wenige Stellplätze an Land. Gute Einkaufsmöglichkeiten, der Ort mit Bahnhof ist in Fussreichweite. Markus Frey; 2016

    Kommentare deaktiviert für Italien: Cariati
  • Allgemein,  Häfen

    Italien: Crotone

    Position: 39°05’,74 N 17°07’,48 E Wasser vorhanden, kein Strom (Elektrosäulen montiert, s. Roccella). Keine WC, keine Duschen, 40 Euro. (gute Einkaufsmöglichkeiten, sofern Bordfahrrad vorhanden. Großer Fischmarkt in unmittelbarer Nähe). Strom, Wasser jetzt vorhanden, 50-80EUr / 11m Katamaran 2014 Markus Frey

    Kommentare deaktiviert für Italien: Crotone
  • Allgemein,  Häfen

    Italien: Leuca

    S. Maria di Leuca: Wackliger Steg, dem Schwell ausgesetzt. Wasser und Strom vorhanden, keine Duschen und WC. 45 Euro. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000) Ausgebaut, allerdings kann es heftigen Schwell bei Südwind geben. Ankern im Vorhafen möglich, es gibt gute sandige Stellen auf 3-5m Markus Frey

    Kommentare deaktiviert für Italien: Leuca
  • Allgemein,  Häfen

    Italien: Laghi di Sibari

    Position: 39°44’,00 N 16°31’,00 E Sehr sichere Marina, ähnlich der Marina zu Cogolin in Frankreich aufgebaut. Ist man erst drin – sehr sicher. Die Einfahrt versandet leicht und nahezu jeden Winter. Die Einfahrt muss daher jedes Frühjahr ausgebaggert, da die Marina sich mit der Stadt nicht einig ist wer zahlt und wer das Ausbaggern verantwortet kann sich das bis tief in das Frühjahr hinziehen. Leichter für Multihulls, da die erforderlichen 80cm doch leichter zu erreichen sind. Sofern ausgebaggert wurde/wird sehr schöner ruhiger Hafen. Keine Einkaufsmöglichkeit vor Ort, es muss im 10km entfernten Sibari eingekauft werden. Sensaitionelles originelles und qualitativ hervorragendes Restaurant im Hafen. Die Fortsetzung ist aber angesichts der geringen…

    Kommentare deaktiviert für Italien: Laghi di Sibari
  • Allgemein,  Häfen

    Italien: Policoro

    Marina di Policoro Position: 40°12’,18 N 16°44’,06 E Neue Marina, 2010 eröffnet. Wir haben die Marina lediglich von Land aus besucht. Sie liegt sehr abseits, sieht aber sicher aus, kleine Segelschule nebenan. Großes Bauprojekt, das nur bedingt erfolgreich scheint. Der Ort ist weit entfernt, die Marina als Enklave gebaut. Markus Frey; 2010

    Kommentare deaktiviert für Italien: Policoro
  • Allgemein,  Häfen

    Italien Corigliano

    Position: 39°40’,04 N 16°31’,10 E Fischerhafen mit kommerziellem Vorbecken. Sehr sicher und bei jedem Wetter anzulaufen. Der Hafen ist offen und man sollte sein Boot nicht alleine lassen. Keine Gebühren, allerdings lässt die Guardia keine längeren Lieger zu. Markus Frey; 2010

    Kommentare deaktiviert für Italien Corigliano
  • Allgemein,  Häfen

    Griechenland: Korfu

    Gouvia (Korfu) : Schöne gut geschützte Marina, (wenn auch schon älteren Datums): Wasser und Strom, Duschen und WC. Shipchandler in Marina- Nähe. 42 Euro. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000) Mehrrumpfzuschlag wird jetzt erhoben und stark erhöhte Preise (Markus Frey 2010)

    Kommentare deaktiviert für Griechenland: Korfu
  • Allgemein,  Häfen

    Türkei: Kapi-Bucht

    Marina-ähnlich in der Kapi-Bucht Diese rundum sehr geschützte Bucht liegt im Westen des Golf von Fethiye an der türkischen Riviera und ist ein beliebter Platz bei den Yachties. Auch hier gibt es, wie in unzähligen anderen Buchten der Region, eine Taverne und eine Festmachemöglichkeit für Yachten, damit hungrige Crews ohne Dingieinsatz zum Dinner kommen können. In der Kapi-Bucht geht der Service allerdings noch weiter: Der Wirt hat eine regelrechte kleine hölzerne Steganlage gebaut, an der man mit Muringleine mit dem Heck zum Steg festmachen kann. Allerdings liegen einige große Steine unmittelbar vor dem Steg, so dass die Annäherung vorsichtig zu erfolgen hat, will man nicht mit dem empfindlichen Ruderblatt aufsitzen…

    Kommentare deaktiviert für Türkei: Kapi-Bucht
  • Allgemein,  Häfen

    Türkei

    Allgemeines Viele schöne Marinas, ausgezeichneter Service beim An- und Ablegen. Sämtliche Einrichtungen inkl. Internet (meistens kostenlos). Tagespreise wie folgt (immer inkl. Elektrisch und Wasser) Cesme Stadt-Marina 35 Mill. TL (ca. 20 Euro). Von der Stadt bewirtschaftet. Leider schon viele Elektrosäulen, Moorings, etc. kaputt, obwohl die Marina erst vor 2 Jahren in Betrieb genommen wurde. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000) Asin Liman: (Gemeindequai) 25 Mill. TL (ca. 14 Euro) Yalikavak: Neue, luxuriöse Marina, jedoch sehr windig. 38 Euro. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000) Turgutreis Sehr schöne Marina, großzügige Anlage. Sonderangebote 2004. Tagespreis nur 28 Euro (2003 hatten wir 45 Euro bezahlt). Zudem bei längerem Aufenthalt 3 Tage…

    Kommentare deaktiviert für Türkei