Allgemein,  Häfen

Türkei

Allgemeines

Viele schöne Marinas, ausgezeichneter Service beim An- und Ablegen. Sämtliche Einrichtungen inkl. Internet (meistens kostenlos). Tagespreise wie folgt (immer inkl. Elektrisch und Wasser)

Cesme Stadt-Marina

35 Mill. TL (ca. 20 Euro). Von der Stadt bewirtschaftet. Leider schon viele Elektrosäulen, Moorings, etc. kaputt, obwohl die Marina erst vor 2 Jahren in Betrieb genommen wurde. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Asin Liman: (Gemeindequai)

25 Mill. TL (ca. 14 Euro)

Yalikavak: Neue, luxuriöse Marina, jedoch sehr windig. 38 Euro. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Turgutreis

Sehr schöne Marina, großzügige Anlage. Sonderangebote 2004. Tagespreis nur 28 Euro (2003 hatten wir 45 Euro bezahlt). Zudem bei längerem Aufenthalt 3 Tage zahlen, 4. Tag gratis. Überwintern auf dem Trockenen wäre sehr günstig gewesen, wir haben es aber trotzdem vorgezogen, wieder in der Setur Kusadasi Marina zu überwintern (Jahresvertrag, inkl. lift / launch ca. 3000 USD). Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Marmaris Ciftlik Fanya Club

Schöne Hotelanlage mit Marina-Stegen, kostenlos, wenn man im Restaurant isst. Sonst für unsere Yacht inkl. 2 Personen ca. 18 Euro.
Marmaris Yacht Marina

Eine der größten Marina im östlichen Mittelmeer. Alle Versorgungs- und Reparaturmöglichkeiten. WICHTIG für Multihuller. 330t Travellift für Multis bis zu 8 m Breite! http://www.yachtmarin.com/
Marmaris Netsel Marina

gute Lage in Stadt Nähe, viele Reparatur-Möglichkeiten, viele Charter-Basen. Stege mit Moorings etwas eng für größere Schiffe, da bereits ältere Marina-Anlage. 46 Euro. (Yacht Marine außerhalb der Stadt bedeutend günstiger, aber eben auch weiter weg) Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Fethyie YES Marina

kleine Marina, nettes Clubhaus (neu), sehr freundliche Inhaber. 20 Euro. In der neuen, luxuriösen EceSaray Marina waren wir selber nicht. Sehr schöne Anlage, wenn auch niedere Hafen-Molen. Die Marina liegt aber in der geschützten Fethye-Bucht. Preise wie Netsel Marmari. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Göcek

Camper & Nicholson Marina. Außerordentlich schöne Anlage, luxuriös, gepflegt. 46 Euro. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Göcek Stadtmarina

Etwas heruntergekommen, aber freundlicher Service. 28 Euro. Wenn man ein paar Grundregeln beachtet (im Juli August nicht in die überfüllten und heissen Buchten der türkischen Mittelmeerküste segeln), dann ist die Türkei immer noch ein Seglerparadies. Info von: Christine & Rudolf Sidler (c.a.2000)
Marina-ähnlich in der Kapi-Bucht

Diese rundum sehr geschützte Bucht liegt im Westen des Golf von Fethiye an der türkischen Riviera und ist ein beliebter Platz bei den Yachties. Auch hier gibt es, wie in unzähligen anderen Buchten der Region, eine Taverne und eine Festmachemöglichkeit für Yachten, damit hungrige Crews ohne Dingieinsatz zum Dinner kommen können.

In der Kapi-Bucht geht der Service allerdings noch weiter: Der Wirt hat eine regelrechte kleine hölzerne Steganlage gebaut, an der man mit Muringleine mit dem Heck zum Steg festmachen kann. Allerdings liegen einige große Steine unmittelbar vor dem Steg, so dass die Annäherung vorsichtig zu erfolgen hat, will man nicht mit dem empfindlichen Ruderblatt aufsitzen und einen Schaden riskieren.

An Land warten viele Tische auf die Seglercrews zum Abendessen. Typische türkische Gerichte aus Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten sind im Angebot. Wenige Meter den Hügel hoch steht ein Toilettenhäuschen. Es gibt sogar einen winzigen Mini-Market, bei dem Getränke zu bekommen sind. Zum Trinken animiert auch der Wirt gerne seine Gäste, vornehmlich die weiblichen, mit denen er oft und gern flirtet, was sicherlich seine Laune, und auch den Umsatz seiner Taverne steigert.

Am Morgen kommt ein kleines Kaiki längsseits und die Frauen backen auf dem Boot frisches Fladenbrot für die Yachties.

All dieser Service hat auch seinen Preis. Besser ist es also vorher zu fragen als nachher zu blechen.
info: Hans Muehlbauer (2009)